Bode, Wilhelm

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wilhelm Bode (* 1947 in Westfalen) ist ein deutscher Forstwissenschaftler. Von 1987 bis 1993 leitete er die Saarländische Landesforstverwaltung im Amt eines Leitenden Ministerialrats.


1986 - 1987 Leiter des Forstamtes Saarbrücken.

1987 - 1992 Leiter der Abteilung „Forsten“ des saarländische Ministeriums für Wirtschaft.

1992 - 1999 „Landesbeauftragten für Klimaschutz und ökologische Wirtschaftspolitik“ im Saarland.

1999 - 2005 Leiter der Abteilung „Naturschutz, Landschaftsökologie“.

2005 - ? Der >Michael Succow Stiftung zum Schutz der Natur< zugewiesen zur Betreuung des Projekts „Schutz und nachhaltiges Management der Kaspischen Wälder“.

2009 - 2011 Vorsitzender des Ökologischen Jagdverband Saarland

2011 - ? Geschäftsführer der Dauerwaldstiftung in Pommern

Werke

  • / Hohnhorst, Martin von: Waldwende. Vom Försterwald zum Naturwald. München: Beck Verlag, 1994, 4. Aufl. 2000
  • Die naturnahe Waldwirtschaft. Gießen: Focus Verlag-Ges., 1995
  • Naturnahe Waldwirtschaft. Prozeßschutz oder biologische Nachhaltigkeit. Hamburg: Deukalion, 1997
  • / Emmert, Elisabeth:Jagdwende. Vom Edelhobby zum ökologischen Handwerk. München: Beck Verlag 1998, 3. Aufl. 2000
  • / Kazem Nosrati / Reza M. Mohadjer: Schutz der Biologischen Vielfalt und integriertes Management der Kaspischen Wälder (Nordiran). Bericht der Expertentagung vom 5.- 6. September 2001 in Chalus, Nordiran. Veranstaltet von der Staatlichen Organisation für Forst-& Weidewirtschaft in Iran. Bundesamt für Naturschutz Bonn, 2005

Artikel

1990

  • "Gatter, Geduld und Gewehr!" Naturnahe Waldwirtschaft. Gastkommentar. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1990, S. 130

1993

  • "Dauerwald" - und kein Ende? Über die Notwendigkeit einer Waldwende im Sinne Alfred Möllers. In: Der Wald steht schwarz und schweigt. Von Zustand und Zukunft unserer Wälder. (=Herrenalber Forum, Bd. 1). Karlsruhe: Evangelische Akademie Baden, 1993

1994

  • Vom lieben Bambi, dem edlen Bäumepflanzen und der gefräßigen Killerraupe - Märchengestalten im Deutschen Wald. In: Hat die Jagd eine ökologische Funktion? (=Herrenalber Protokolle, Bd. 101). Karlsruhe: Evangelische Akademie Baden, 1994, S. 73-92

1995

  • Der Grüne Arbeitsmarkt - Die Landschaft als Arbeitsplatz zurückgewinnen. In: Seminar für freiheitliche Ordnung e.V. (Hrsg.): Ökologische Steuerreform. (=Fragen der Freiheit. Schriftenreihe für Ordnungsfragen der Kultur, des Staates und der Wirtschaft, Band 232/233) S. 29-48
  • Der grüne Arbeitsmarkt - ein Modell für die Zukunft. In: Land nutzen - Natur schützen. Von der Konfrontation zur Kooperation. (=Herrenalber Forum, Bd. 14). Karlsruhe: Evangelische Akademie Baden, 1995

1997

1998

  • Als Verein pachten und jagen? Pro & Contra. In: Wild und Hund, 21/1998, S. 22

2000

2004

  • Naturschutz durch Nutzung am Beispiel der Forstwirtschaft - Anforderungen an ein modernes Forstgesetz: Thesen und Stichpunkte. In: Wege zu einem wirksamen Naturschutz: Das neue BNatSchG - Analyse und Kritik. (=Beiträge zum Landwirtschaftsrecht und zur Biodiversität). Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 2004, S. 201-202

Weitere Informationen

Literatur