Finnenbracke

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Finnenbracke
Bild.jpg
FCI - Standard Nr. 51
Patronat Finnland
Klassifikation FCI
Rassenamen laut FCI Suomenajokoira
Alternative Namen
  • Suomenajokoira
  • Finnischer Laufhund
  • Finsk Stövare
Widerristhöhe 52 bis 61 cm
Gewicht
Liste der Hunderassen

Ursprünglich gab es in Finnland keine Brackenrasse. Finnische Jäger verwendeten entweder die schweren Brackenschläge aus Polen und Russland oder die leichteren Brackenschläge aus Deutschland und Frankreich. Ende den 19. Jahrh. wurden beide Gruppen gezielt gekreuzt um einen hochläufigen Hund zu erhalten, der tiefen Schnee und Frost gut bewältigen konnte.

1902 gründete der finnische Kennel Club einen eigenen Verein für die neue Rasse, den Ajokoiraosasto. Dies tat er bis zum Jahre 1962, als ihn die aktuelle Organisation, der Finnische Brackenverein, Suomen Ajokoirajärjestö (SAJ) ablöste.

Die Finnenbracke ist dreifarbig: rot – weiss mit schwarzem Mantel.

Sie wird zur Jagd auf Hase, Fuchs und Luchs verwendet. Da der Einsatz dieser Bracke für die Elch- und Rehjagd verboten ist, wird schon der Welpe auf ”Rehreinheit” erzogen. Die Finnenbracke ist ein reiner Solojäger.

Weitere Informationen

Literatur

  • Mit der Finnenbracke auf Schneehasenjagd. In: Wild und Hund, 26/1985, S. 50-51