Langschleppe

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Langschleppen, auch Langschleppen-Prüfung genannt, sind Bringprüfungen auf der Kaninchenschleppe, die von verschiedenen Zucht- bzw. Prüfungsvereinen angeboten werden. Hier wird auf einer Schleppe, die die natürliche Fluchtlänge eines beschossenen und schließlich verendeten Hasen (hier Kanin) deutlich überschreitet, die Bringtreue und der Durchhaltewille unserer Jagdgefährten geprüft. Die Länge der Schleppen beträgt 800, 1200 und 1500 Meter. Es muss zunächst immer eine der kürzeren Schleppen bestanden werden, bevor es dann im nächsten Jahr auf die nächst Längere geht.

Die erste Langschleppe wurde 1949 vom Jagdgebrauchshundeverein Bergisch Land e.V. unter Leitung von Franz Strasmann über 1500 m abgehalten.

siehe auch: Schleppe

Literatur