Rüde

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rüde, männlicher Hund und Haarraubwild, außer Dachs.

Der Begriff Rüde stammt vom ahd. rudio, mhd. Rü(e)de und bezeichnete ursprünglich nur einen großen Hund. Erst im Neuhochdeutschen ging der Begriff auf den männlichen Hund über. Wahrscheinlich da bei allen Hunderassen der Rüde größer als die Hündin ist.

siehe auch: Hündin
siehe auch: Dachsbär
siehe auch: Dächsin
siehe auch: Deckrüde
siehe auch: Prakel

Literatur

  • Willkomm, Hans-Dieter: Die Weidmannssprache. Begriffe, Wendungen und Bedeutungswandel des weidmännischen Sprachgutes. Berlin: Deutscher Landwirtschaftsverlag, 1990, 2. Aufl. 2000, S. 66