Wölfel, Helmuth

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prof. Dr. Helmuth Wölfel, Wildbiologe.

Mitarbeiter am Institut für Wildbiologie und Jagdkunde der Universität Göttingen.

Werke

  • Turbo-Reh und Öko-Hirsch. Perspektiven zu Wild, Hege und Jagd. Graz: Leopold Stocker Verlag, 1999
  • / Elsbergen, Heimo van: Bewegungsjagden. Planung - Auswertung - Hundewesen. Graz: Leopold Stocker Verlag, 2003
  • / Andrieu, Gert: Aufbrechen – Die Jagd als Spiegel der Gesellschaft. Graz/Stuttgart: Leopold Stocker Verlag, 2013

<html><iframe src="http://rcm-eu.amazon-adsystem.com/e/cm?t=wwwdeutschesj-21&o=3&p=8&l=as1&asins=3702008551&ref=tf_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=0000FF&bc1=000000&bg1=FFFFFF&f=ifr" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe> <iframe src="http://rcm-eu.amazon-adsystem.com/e/cm?t=wwwdeutschesj-21&o=3&p=8&l=as1&asins=3702009949&ref=tf_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=0000FF&bc1=000000&bg1=FFFFFF&f=ifr" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe> <iframe src="http://rcm-eu.amazon-adsystem.com/e/cm?t=wwwdeutschesj-21&o=3&p=8&l=as1&asins=3702014306&ref=tf_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=0000FF&bc1=000000&bg1=FFFFFF&f=ifr" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe></html>

Artikel

1982

  • Zur Sichtmarkierung von Wildtieren und Jagdhunden. In: Wild und Hund, 18/1982, S. 58-59

1984

1986

  • Ein Weg zur Abwehr von Verbiß- und Schälschäden. In: Wild und Hund, 14/1986, S. 22-24

1987

  • Wintergatter - für oder gegen das Wild? In: Wild und Hund, 11/1987, S. 8-10

1988

  • "Bioheizung" unter Tage? Zur Funktion des Dachsbaues. In: Wild und Hund, 12/1988, S. 26-27

1989

  • Das Los des Rotwildes: Ständig auf der Flucht. Rotwildforschung in freier Wildbahn. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 1/1989, S. 48-51
  • Schältechnik des Rotwildes wurde hautnah untersucht. Freilandstudien am Rotwild. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 3/1989, S. 48-49

1990

  • "Wir müssen bereit sein, erneut zu lernen." Rotwildbejagung. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 12/1990, S. 22-26
  • Dem Rotwild fehlen die Wintereinstände im Tal. Pflicht zur Winterfütterung. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 12/1990, S. 27

1991

  • Zur Sache. In: Wild und Hund, 1/1991, S. 3
  • Sechs Jahrzehnte "Aufartung" haben nichts gebracht. Umdenken bei der Rehwildhege. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1991, S. 14-15
  • Der Zahnabschlief beim Rehwild sagt nichts über das Alter aus. Alte Methode wird widerlegt. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1991, S. 22

1995

  • Bejagungsmethodische Rotwildhege. Ansätze, Vorschläge und Begründungen. In: Wild und Hund, 6/1995, S. 6-8
  • Alte Hirsche müssen sein - alte Zöpfe nicht. Zur jagdlichen Behandlung von Rot- und Rehwild. In: Wild und Hund, 20/1995, S. 16-19
  • Klare, einfach Regeln schaffen. Grundsätzliche Vorschläge zur Hege und Bejagung des Rot- und Rehwildes. In: Wild und Hund, 21/1995, S. 6-10

1996

  • / Fielitz, U.: Wildforschung aus dem Weltraum. In: Wild und Hund, 6/1996, S. 26-29
  • Trophäen - Wandschmuck oder ab in die Knopffabrik? Expertenrunde. In: Jäger, 7/1996, S. 16-17

1997

  • Lebensräume - Indikatoren nachhaltiger Jagdausübung. In: Wild und Hund, 3/1997, S. 32-35
  • Wild an der Fütterung schießen? Expertenrunde. In: Jäger, 11/1997, S. 20
  • Sollingprojekt Jagd. Aus erster Hand. In: Wild und Hund, 25/1997, S. 23

1998

  • Mit Traditionen brechen. Gedanken zur Rehwildbejagung. In: Jäger, 4/1998, S. 52-53
  • Mit Traditionen brechen. Vorschläge zur Rotwildbejagung. In: Jäger, 8/1998, S. 42-43
  • "Das Kalb wird zum Prügelknaben im Rudel". Tier vor Kalb: Grundsätzlich abzulehnen. In: Wild und Hund, 23/1998, S. 7

1999

  • Winterfütterung: Genügt Heu? Pro & Contra. In: Wild und Hund, 1/1999, S. 20
  • Rotwildfreie Gebiete. Pro & Contra. In: Wild und Hund, 19/1999, S. 39

2000

2001

2002

2006

  • Wenn der Platzbock vor der Brunft fällt. Das Rehwild unterscheidet sich in Sachen Verhalten, Sozialstruktur und Lebensraumansprüchen deutlich vom Rotwild. Rehe sind Egoisten. In: Jagd in Tirol, 6/2006, S. 4-5

2009

  • Mutterliebe - Kindesnöten. In: Pirsch, 10/2009

2011

2014

  • Wieviel Alttier braucht ein Kalb. Kritische Anmerkungen zum Mutterschutz. In: Ökojagd, 4/2014, S. 44-49

Literatur