Waldgebrauchshund

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Waldgebrauchshund ist i.e.S. ein geläufiger Beiname für den Deutschen Wachtelhund.

I.w.S. bezeichnet die Umschreibung jeden Jagdhund der durch seine Ausbildung für die speziellen Aufgaben der Waldjagd abgeführt ist, insb. die Stöberhundrassen wie: Deutscher Wachtelhund, English-Cocker-Spaniel, English-Springer Spaniel, Welsh-Springer Spaniel.

Zu den "waldjagdtypischen Aufgaben" gehören:

  • Stöberarbeit
  • Schweißarbeit
siehe auch: Bracke
siehe auch: Erdhund
siehe auch: Feldhund
siehe auch: Hühnerhund
siehe auch: Jagdgebrauchshund
siehe auch: Schweißhund
siehe auch: Spezialist
siehe auch: vielseitiger Jagdgebrauchshund
siehe auch: Vollgebrauchshund
siehe auch: Wasserhund

Weitere Informationen

Literatur