Aktion Schaffung von Lebensraum für die freilebende Tierwelt

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Aktion Schaffung von Lebensraum für die freilebende Tierwelt wurde 1980 vom LJV Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen und dient dem Anlegebn und Ausbauen von Feldholzinseln.

In dem 30jährigen Bestehen der Aktion kaufte der LJV bisher über 60 ha auf und bepfanzte diesen mit über 500.000 Gehölzen. Die Areale dienen der Flora und Fauna als Rückzugsgebiete. Die Bepflanzung erfolgt durch die Berufsjäger des Landesjagdverband und der örtlichen Jägerschaft. Bei der Auswahl der Gehölze werden (je nach Bodenbeschaffenheit und Klima u.a.: Heckenkirsche, Liguster, Öhrchenweide, Sanddorn, Purpurweide, Fasanenspiere, Weißdorn, Kreuzdorn, Hartriegel, Kornelkirsche, Wasserschneeball, Faulbaum, Salweide, Aschweide, Küblerweide, Traubenkirsche, Hundsrose, Knackweide, Haselnuss, Vogelkirsche, Pfaffenhütchen, Eberesche, Wildbirne, Wildapfel, schwedische Mehlbeere, Schneeball, Stieleiche, Wildrosenarten gepflanzt.

siehe auch: Naturschutzprojekte der Jägerschaft

Weitere Informationen

DJV - Aktion „Schaffung von Lebensraum für die freilebende Tierwelt“