Erdhund

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
(Weitergeleitet von Erdhunde)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erdhunde oder Bauhunde sind Jagdhunde, die u.a bei der Baujagd eingesetzt werden können. Darüber hinaus werden sie als Stöberhunde und bei der Nachsuche eingesetzt.

Erdhunde haben einen so geringen Brustumfang, dass sie Fuchs oder Dachs, selten auch dem Kaninchen in den unterirdischen Bau folgen können.

Die FCI definiert:

Erdhunde sind:
  • Hunde der Rassen der FCI Gruppen 3 und 4, die gemäss der FCI-Rassenomenklatur einer Arbeitsprüfung unterstellt sind,
  • Terrier-Rassen, die auf nationaler Ebene, auf Antrag des nationalen Landesverbandes, einer Arbeitsprüfung unterstellt sind,
  • und in der Lage sind, in einem Kunst- oder Naturbau erfolgreich am Fuchs oder Dachs zu arbeiten.

Darüberhinaus stellt die Bezeichnung "Erdhunde" eine von sieben Gruppen innerhalb der Jagdhundeeinteilung des JGHV.

siehe auch: Flieger
siehe auch: Lochhündlein

Rassen

Deutsche Zuchtvereine für Erdhunde

Weitere Informationen

Literatur