Jagdhundehof Würzburg-Heidingsfeld

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
(Weitergeleitet von Jagdhundehof Würzburg)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Jagdhundehof Würzburg-Heidingsfeld wurde 1954 vom Jagdgebrauchshundeverein Würzburg gegründet.

Der ehemalige Landesjagdberater Josef Gauderer hatte die Idee, in jedem Regierungsbezirk einen Jagdhundehof zu gründen, für deren Errichtung und Unterhaltung zusätzliche staatliche Mittel fließen sollten. Ziel und Zweck war, in den Jagdhundehöfen vor allem die Abrichtung der Jagdhunde, Schulung der Hundeführer und schließlich Unterbringung der Hunde bei Urlaub oder Krankheit ihrer Besitzer.

Ausbilder waren u.a.: Georg Braune, Ludwig Hutta, Hans Sämmer und Erwin Mölter.

Der Jagdhundehof Würzburg-Heidingsfeld steht heute nicht mehr unter der Leitung des JGV Würzburg und ist verpachtet.

Neben dem Jagdhundehof Würzburg-Heidingsfeld im Regierungsbezirk Unterfranken wurde nur in Niederbayern der Jägerhof Weihmichel gegründet, der jedoch schon Ende 1963 wieder seine Tore schließen musste.

Leiter

  • 1954 - 1959 Hans Muth
  • ? - ? Bernd Schwenkert

Weitere Informationen