Spezialist

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Spezialist werden diejenigen Jagdhunde bezeichnet, die durch Rasse und Ausbildung einen genau bestimmten Arbeitsbereich abdecken.

Außer den Schweißhunden sind alle anerkannten Jagdhunderassen in der Lage verschiedene Aufgaben zu erlernen.

Im deutschsprachigen Raum wurde der Begriff Spezialist bis zum 2. Weltkrieg weiter gefasst als heute. In dem damaligen Standardlehrbuch zur Jägerprüfung von Ströse, wurden als Spezialisten alle Hunde geführt, die keine Gebrauchshunde waren: Feldhunde, Hühnerhunde, Waldhunde, Stöberhunde, Wasserhunde, Bracken und Erdhunde.

siehe auch: Jagdgebrauchshund
siehe auch: Vielseitiger Jagdgebrauchshund
siehe auch: Gebrauchshund

Literatur

  • Ströse, August: Neudammer Jäger-Lehrbuch. Leitfaden der Jagdkunde. Neudamm: Neumann, 1928, 2. Aufl. 1935