6 mm Rem.

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
6 mm Rem.
6mmrs.jpg
6rem.jpg
v.l.n.r. 5,6x50 R, .243 Win., 6 mm Rem., 6,5x57 R
Allgemeine Informationen
Kaliber 6,17x57
Hülsenform Randlos mit Ausziehrille
Entstanden 1962
Konstrukteur Fa. Remington (USA)
Mutterhülse .244 Rem.
Maße
Ø Hülsenschulter
Ø Hülsenhals
Ø Geschoss 6,17mm (.243")
Hülsenlänge 56,72 mm
Ø Patronenboden 12,01 mm
Drall 9"/229 mm
Gewichte
Geschossgewicht 4,0-7,58 g (60-117 grs.)
Technische Daten
Geschwindigkeit V100 960-1060 m/sec.
Energie E100 2100-2400 Joule
max. Gasdruck bar.
GEE 190-210 m
Mit freundlicher Genehmigung von Waffen Frank

Die Geschichte der 6 mm Remington (6,17x57) beginnt 1955. In diesem Jahr brachte Winchester seine .243 Win. basierend auf die .308 Win. auf den Markt und etablierte sich schnell bei den amerikanischen und europäischen Jägern.
Die .243 Win. schloß die Lücke zwischen den 5,6 mm und den 6,5 mm Kalibern. Remington reagierte 1955 mit der .244 Rem. die auf Grundlage der 7x57 konstruiert wurde und ebenfalls eine Hülsenlänge von 57 mm erhielt. Die .244 Rem. konnte den Erfolg der .243 Win. nicht erreichen. Durch ihren längeren Drall von 12"/305 mm gegenüber 10"/254 mm der .243 Win. war sie nicht in der Lage, schwerere Geschosse als 80 grs. ausreichend zu stabilisieren.
1962 wurde die .244 Rem. von der 6 mm Rem. abgelöst. Der Bodendurchmesser wurde um 0,02 mm erweitert und die Dralllänge auf 9"/229 mm verkürzt. Dadurch wurde die Leistung der .243 Win. überholt und die der deutschen 6,5x57 erreicht. An den Erfolg der .243 Win. konnte aber auch die 6 mm Rem. nie heranreichen.
Fabriklaborierungen gibt es von Remington, Winchester und Federal mit Geschossgewichten von 80-100 grs (5,18-6,48 g). Die Geschosse verlassen mit 960-1060 m/sec. den Lauf und das 100 grs. verfügt noch auf 200 m von 2010 Joule. Die leichten Geschosse eignen sich hervorragend zur Raubwildbejagung auf weite Entfernung, fällt das Geschoss doch auf 200m nur um 5 cm. Die leichten dünnwandigen Varminter-Geschosse unter 100 grs. eignen sich nicht für Rehwild, da sie sich zu schnell zerlegen und oftmals dadurch keinen Ausschuss produzieren. Dem Wiederlader steht selbstverständlich die Geschosspalette der .243 zur Verfügung, diese reicht zwischen 60 und 117 grs (4,0-7,58 g).

Die .6 mm Rem. bildet die Mutterhülse der .22/6 mm Rem., .22/6 mm Rem. CJ, .22/6 mm Rem. Imp., .224 TTH, .234 Rockchucker, 6 mm Rem. Ackley Imp., 6 mm Rem. Imp., .244 Mashburn, .270/6 mm Rem.

Ballistische Werte

aktuelle Werkslaborierungen (Auswahl)

Fabrikat Geschossart Gewicht (g) V0 (m/sec.) V100 (m/sec.) V200 (m/sec.) E0 (Joule) E100 (Joule) E200 (Joule) GEE
Federal Teilmantel Hi-Shok 6,48 945 853 767 2894 2359 1908 192

Vergleich

Kaliber Fabrikat Geschossart Gewicht (g) V0 (m/sec.) V100 (m/sec.) V200 (m/sec.) E0 (Joule) E100 (Joule) E200 (Joule) GEE
5,6x57 RWS KS 4,80 1040 910 790 2593 1984 1500 203
.243 Win. RWS TM 6,48 935 849 768 2833 2337 1914 192
6 mm Rem. Federal TM Hi-Shok 6,48 945 853 767 2894 2359 1908 192
6x62 Frères Romey TM 6,48 970 892 818 3049 2581 2170 200
siehe auch: .243 Win.
siehe auch: .244 Rem.

Weitere Informationen

Literatur