Niedersächsische Forstliche Versuchsanstalt

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Niedersächsische Forstliche Versuchsanstalt (NFV) mit Sitz in Göttingen bestand wurde 1950 von Prof. Dr. Eilhard Wiedemann gegründet und war als Stabstelle des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten für wissenschaftliche Forschung, Landesforsten sowie Beratung von Waldbesitzern verantwortlich.

  • Abteilung A: Waldwachstum
  • Abteilung B: Waldschutz (siehe auch: Schwerdtfeger, Fritz)
  • Abteilung C: Waldgenressourcen
  • Abteilung D: Umweltkontrolle

2006 wurde die Versuchsanstalt aufgelöst. Das forstliche Versuchswesen der Bundesländer Hessen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt wurden in einer gemeinsamen Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt (NW-FVA) mit Sitz in Göttingen zusammengeführt. Die Abteilung "Waldgenressourcen" ist in Hann. Münden untergebracht. 2011 ist Schleswig-Holstein Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt beigetreten.

Leiter

Publikationen

  • Forstschutz-Merkblätter der Niedersächsischen Forstlichen Versuchsanstalt